Mit der Eröffnung des neuen Louvre Abu Dhabi hat das Emirat am Persischen Golf einen ersten Schritt hin zum weltweiten Kunstzentrum gemacht. Denn dem Pendant des berühmten Pariser Museums sollen noch einige andere folgen.

Abu Dhabis wichtigste Einnahmequelle ist bislang das Öl. Doch das soll sich auf absehbare Zeit ändern. Das Emirat setzt nun verstärkt auf den Tourismus. Man folgt damit Dubai, das derzeit noch das touristische Zentrum der Region ist.

Ehrgeizige Ziele in Abu Dhabi

Abu Dhabi hat sich dabei ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Man will weltweit die größte Dichte an bedeutenden Museen bauen. Ein weltweites Kunstmekka werden. Dafür sollen Ableger namhafter Museen errichtet werden.

Der erste Schritt ist mit der Eröffnung des Louvre Abu Dhabi bereits getan. Eine Milliarde Euro zahlte das Emirat an Frankreich, um 30 Jahre lang diesen Namen verwenden zu dürfen. Leihgaben aus 13 französischen Museen inklusive.

Kunst auf der künstlichen Insel

Im Louvre auf der künstlichen Insel Saadiyat, die das Zentrum des gigantischen Kulturzentrums werden soll, finden sich die Werke aller großen Epochen und Meister. Besonders stark vertreten: die Franzosen. Monet, Manet, Degas z.B., aber auch andere bedeutende Meister wie Van Gogh, Tizian und da Vinci.

In dem avantgardistischen Bau finden sich Werke aus mehreren Jahrtausenden und verschiedener Kulturen. Bronzefiguren aus Ägypten, Madonnen aus dem 14. Jahrhundert oder afrikanische Holzkunst. Der Louvre Abu Dhabi steht unter einem Motto: Kultur verbindet die Menschheit. Die Entwicklung der Zivilisation wird in 12 Abschnitten erzählt. Der neue Louvre Abu Dhabi will eine „Metapher für den Austausch” der verschiedenen Kulturen und Religionen sein.

Entworfen und gebaut wurde der Louvre Abu Dhabi vom weltweit bekannten Architekten Jean Nouvel. Markantestes Merkmal des Neubaus ist die netzartige Kuppel des Gebäudes, die die 55 Würfel darunter in wunderbare Lichtspiele taucht.

Pendants weiterer bedeutender Museen in Abu Dhabi?

Der Louvre Abu Dhabi ist das zweite Großprojekt, das das Emirat zum weltweiten kulturellen Mekka machen soll. Nach der bereits 2010 realisierten New York University sollen noch das New Yorker Guggenheim Museum und das Londoner British Museum folgen. Werden diese Vorhaben auf Saadiyat tatsächlich umgesetzt, wird Abu Dhabi vor allem für Kunstinteressierte zum interesssanten Urlaubsziel. Dubai darf sich damit warm anziehen.